Nach vorne schauen

Eine herzliche Fragerunde nach der Vorführung von "Negative: Nothing" am 9. März 2013 in Tokio.

Eine herzliche Fragerunde nach der Vorführung von „Negative: Nothing“ am 9. März 2013 in Tokio.

Erstmals im neuen Jahr durften wir Negative: Nothing in Tokyo zeigen. Zwei Tage vor dem zweijährigen Gedenktag der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe vom 11. März 2011 wollten sich rund 250 Menschen den Dokumentarfilm anschauen – am selben Ort, wo Ende November 2012 Negative: Nothing seine Japan-Premiere feierte.

Es ist uns eine Ehre Giles Murray als Moderator für unsere Tokio-Vorführungen zu haben. Der Autor und Übersetzer ist für die Japanischlernenden kein Unbekannter. Mit 13 Secrets for Speaking Fluent Japanese erschuf er einen langjährigen Bestseller.

Mit demselben Charme und britischen Humor, mit er seien Lehrbücher verfasst, führte er in perfektem Englisch und Japanisch am 9. März durch den Abend. Die Fragerunde wurde zu einem aufbauenden, fröhlichen Gespräch mit dem Publikum, das weit über die geplanten 15 Minuten hinausging.

Autor Giles Murray führte eloquent durch den Abend.

Autor Giles Murray führte eloquent durch den Abend.

Viel verdrängt

Zwei Jahre sind seit der Dreifachkatastrophe vergangen. Vieles liegt noch im Argen. Der Wiederaufbau kommt kaum voran. Noch immer harren Hunderttausende in den provisorischen Fertighäusern aus. Die Atompolitik dreht sich im Kreis. Derweil ist für viele Menschen in der Hauptstadt die Katastrophe in den Hintergrund gerückt.

«Wir haben schon viel verdrängt, während die Menschen im Nordosten immer noch eine schwere Zeit durchleben. Negative: Nothing hat mich an die Tage von damals zurückerinnert und auf sehr berührende Weise gezeigt, wie man trotz allem positiv nach vorne schauen soll», sagte eine Zuschauerin nach der Vorführung.

Während der Fragerunde in Tokio.

Während der Fragerunde in Tokio.

Am 11. März in Winterthur

Die Japan-Reise von Negative: Nothing geht bis Ende Monat für mindestens drei weitere Vorführungen weiter. Noch kann man wenige Plätze für den 22. und 23. März reservieren. Am heutigen 11. März gedenken wir mit einer Vorführung in Thomas Köhlers Heimatstadt Winterthur der Katastrophe.

Am 12. März wird Negative:Nothing dann erstmals im Rahmen eines Workshops für Schüler im grossen Ricketson Theater an der renommierten American School in Tokio gezeigt.

Comments