Alles beginnt mit dem ersten Schritt

Für den Schweizer Reisefachmann und Japan-Spezialisten Thomas Köhler bricht nach dem 11. März 2011 eine Welt zusammen. Nach dem verheerenden Tsunami und der AKW-Katastrophe in Japan verliert er seine gesamte Reisekundschaft – und schliesslich seinen Job. Aufgeben kommt für ihn nicht in Frage. Er will dem Land, das ihm über Jahre hinweg seinen Lebensunterhalt garantierte, helfen. Er entschliesst sich, 2900 Kilometer zu Fuss von Norden bis Süden durch Japan zu gehen, um der Welt zu zeigen, dass Japan nicht nur Fukushima ist. Der Dokumentarfilm «Negativ: nichts – Schritt für Schritt für Japan» begleitet Thomas Köhler auf seiner Reise, die ihn nicht nur persönlich verändert, sondern auch einer Nation wieder Mut und Kraft schenkt. Denn selbst die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt.

Trailer

Japan-Tour 2012: Impressionen & Kommentare

Die Reise von “Negativ: nichts”

Kommentare von Zuschauern

“道中、孤独な時間は静かに過ごし、たくさんの人々との出会いもあり、ただ自分の身体を使って歩き続けて行くトーマスの姿を見ていると胸打たれる。きっとそれはわたしたちひとりひとりの人生の縮図のようなものだからだろう。出会いと別れを繰り返しながら最後に希望を感じるすばらしいドキュメンタリー。”

“Unterwegs verbringt er ruhig die einsamen Stunden, begegnet zahlreichen Menschen, nur den eigenen Körper verwendend geht er fortlaufend weiter. Thomas so zu sehen, berührt einem im Herzen. Weil es sich wie ein Mikrokosmos des menschlichen Lebens anfühlt. Ein grossartiger Dokumentarfilm, in dem Begegnungen und Abschiede wiederkehren und am Ende die Hoffnung zu spüren ist.”

– Rinko Kawauchi

“I strongly recommend 'Negative: Nothing' and sincerely hope that as many people as possible all over the world will see this documentary depicting Mr. Köhler’s strong will and love for Japan, both of which have given courage to the Japanese people at its most difficult time.”

“Ich empfehle Ihnen wärmstens 'Negative: Nothing' und hoffe aufrichtig, dass möglichst viele Menschen auf dieser Welt diesen Dokumentarfilm sehen, der Herrn Köhlers starken Willen und Liebe für Japan beschreibt. Mit diesen Eigenschaften schenkte er den Menschen in Japan zum schwierigsten Zeitpunkt neuen Mut.”

– Botschafter Kazuyoshi Umemoto

“'Negative: Nothing' is not a 'travelogue film' but a life story of one man, which inspires us a lot.”

“'Negative: Nothing' ist kein Reiseberichtsfilm, sondern die Lebensgeschichte eines Mannes, die uns sehr inspiriert.”

– Chiho Iuchi

“この映画は勇気や人との心の交流といった温かみを教えてくれます。”

“Dieser Film hat mir Mut und die Warmherzigkeit der menschlichen Beziehungen gelehrt.”

– Nana Sakuraoka

“negative:nothingとてもとても感銘を受け、感想は言葉にならないです。I'm really proud of being Japaneseと強く思いました。”

“Negative: Nothing hat bei mir einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen. Ich finde keine Worte, um diese Empfindungen zu beschreiben. Ich bin stolz, Japanerin zu sein, dachte ich ganz fest.”

– Ayako Mizoue

“スイスから日本への、とても温かな贈り物のような映画です。”

“Dieser Film ist ein äusserst warmherziges Geschenk der Schweiz an Japan.”

– Ai Koyama

“The film is a reflection of so many important themes in the lives of people these days.”

“Der Film ist eine Reflexion von so vielen wichtigen aktuellen Themen im täglichen Leben der Menschen.”

– Michelle Juhasz-Stevens

“It was wonderful movie. Thank you. I think all Japanese people should watch this and they want.”

“Ein wunderbarer Film. Vielen Dank. Ich denke, alle Japaner sollten ihn sehen und sie wollen ihn auch sehen.”

– Yasushi Watanabe

“日本の良さ、接した人々の優しさが紹介されるなど、とても温かい映画だった。”

“Ein extrem warmherziger Film, der die guten Seiten Japans und die Freundlichkeit der Menschen aufzeigt.”

– Yasumasa Tomotoshi

“過去を忘れずに、でも前向きに。進むこと、発信することの大切さを教えてくれるフィルムです。”

“Ohne die Vergangenheit zu vergessen, nach vorne schauen. Weiter machen. Die Botschaft verbreiten. Dies hat mich der Film gelehrt.”

– Ayako Mizoue

“Just want to say 'being positive makes a difference'. A very impressive movie.”

“Positiv sein macht den Unterschied aus. Ein sehr eindrücklicher Film.”

– Kentaro Okamura

“涙と笑いと感動に包まれた素晴らしい映画でした。”

“Ein wunderbarer Film voller Tränen, Lacher und Rührung.”

– Yoko Kinoshita

“This movie involved not only happy and funny things about a wonderful journey, but also sad things about 3/11. That was the best point.
”

“Dieser Film zeigt nicht nur die glücklichen, lustigen Seiten einer wunderbaren Reise, sondern auch die traurigen Seiten nach dem 11. März. Dies gefiel mir am besten.”

– Mayuko Arai

“The Best No-Special-Effect movie, but with a true effect on the heart!”

“Der beste Film ohne Special-Effects, jedoch mit einem wahren Effekt für das Herz.”

– Midori Ikematsu

“I was drawn into the story from the beginning to the very end. I couldn't have watched it without a handkerchief to wipe off my tears at many points of the film.”

“Die Geschichte hat mich von Anfang bis Ende gepackt. Ich hätte 'Negative: Nothing' nicht ohne Taschentuch sehen können, um an vielen Stellen des Films meine Tränen abzuwischen.”

– Yumiko Nishitani